Über das Projekt IFABI - Interkulturelle Familienbildung


 

Projekt "IFABI - Interkulturelle Familienbildung"

Das Projekt IFABI richtet sich an migrantische Eltern und ihre Kinder im Alter zwischen 4 Monaten und 6 Jahren. Ziel ist, Familien mit Migrationserfahrung in ihren sozialen, kulturellen und sprachlichen Kompetenzen zu stärken und zugleich die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu fördern. Es findet von 2014 bis 2016 in den Familienzentren Plagwitz, Paunsdorf und Grünau statt.

Unter Anwendung niederschwelliger Beratung, partizipativer Methoden und des Empowerment-Ansatzes geht es darum, die Ressourcen und Potenziale von Familien mit Migrationserfahrung zu aktivieren und zu stärken und damit ihre Möglichkeiten auf gesellschaftliche Teilhabe zu erweitern.

Um den migrantischen Eltern und ihren Kindern möglichst niederschwellige Zugänge zu ermöglichen, besteht das "IFABI"-Projekt aus mehreren sich ergänzenden Projektbausteinen, die verschiedene Formen von Familienbildung anbieten:

  • Interkulturelle Familientreffs
  • Interkulturelle Familienberatung
  • Kulturelle Bildungsangebote
  • Interkulturelle Familienfeste

Zusätzliche Informationen