Beratungsangebote im Familienzentrum "Treffpunkt Linde" in Plagwitz

 

Vorgeburtlicher Eltern-Baby-Dialog (Mutter-Kind-Bindungsanalyse)

Beratung zu Fragen rund um das Thema Bindung in der Pränatalzeit

Sylvie Triemer (Bindungsanalytikerin in Ausbildung (i.A.), Systemische (Familien-)Therapeutin i.A., Krankenschwester, Dipl. Museologin, Mutter einer fast zweijährigen Tochter)

Sylvie Triemer bietet allen Schwangeren den vorgeburtlichen Eltern-Baby-Dialog (Mutter-Kind-Bindungsanalyse nach Dipl.-Psych. Dr. phil. Jenö Raffai und Dr. med. György Hidas) an. Diese, aus der Tiefenpsychologie entwickelte Form der Schwangerschaftsbegleitung und Geburtsvorbereitung, richtet sich an alle Frauen aber auch Männer, die den Wunsch haben, die Bindung zu ihrem  Baby bereits in der Schwangerschaft zu stärken und ein tieferes Verständnis für die Lebenswelt ihres Babys zu entwickeln.
Besondere Unterstützung erfahren Frauen, die große Angst vor der Geburt haben, die selbst unter schwierigen Bedingungen getragen oder geboren wurden, die bei einer früheren Schwangerschaft oder Geburt tiefgreifende Erfahrungen wie Verlust des Kindes, Geburtseinleitung, Kaiserschnitt, Frühgeburt oder Glockengeburt hatten oder die sich in ihrer aktuellen Schwangerschaft mit Problemen, wie Blutungen, Kontraktionen, Frühgeburtsneigung oder privatem beziehungsweise beruflichem Stress konfrontiert sehen. Zudem unterstützt Sylvie Triemer mit dieser Methode Frauen mit bis dahin unverfülltem Kinderwunsch oder/und geplanter beziehungsweise schon durchgeführter IVF/ICSI.  
In den wöchentlichen Einzelsitzungen – den Babystunden – schafft Sylvie Triemer einen Raum, in dem die Frau eigene Erfahrungen verarbeiten und eventuelle Blockaden lösen kann. Sie begleitet dabei die Schwangere und ihr Baby in der Regel bis zur Geburt. Ab einem bestimmten Zeitpunkt ist auch der werdende Vater und/oder die Partnerin herzlich eingeladen an den Babystunden teilzunehmen.
Je unbelasteter und freier die Schwangere von seelischer Last ist, desto freier und unbelasteter kann ihr Kind auf diese Welt kommen.
Sylvie Triemer hat die Bindungsanalyse in ihrer eigenen Schwangerschaft selbst erlebt und war über die vielen positiven Effekte so begeistert, dass sie sich neben ihrer Ausbildung zur Systemischen Familientherapeutin für das Erlernen dieser Methode entschied. Seit Juni 2014 ist sie berechtigt, die Bindungsanalyse mit Frauen durchzuführen. Diese wird durch Supervision professionell begleitet.

„Liebe Bald-Mamas, ihr könnt in diesen Babystunden, eine noch tiefere Beziehung und Bindung zu Eurem ungeborenen Kind entwickeln. Das Baby in Eurem Bauch erlebt sich in dieser Zeit als eigene Persönlichkeit und nimmt sich dadurch selbst auch als solche wahr. Dies gelingt allein durch die Art der Begegnung mit Euch. Damit erschafft ihr dem Baby einen Raum, in dem es über die physische Geborgenheit hinaus auch eine psychische Sicherheit spüren kann. So wird Euer kleines-großes Wunder ein stabileres Gefühl hinsichtlich seines körperlichen und geistigen Selbst entwickeln können. Gleichzeitig entwickelt auch ihr Euch in ergreifend tiefer Weise von der Tochter Eurer Mutter zur Mutter Eures Kindes.

Ich lade Dich ein, in Deiner Rolle als Schwangere und werdende Mutter noch mehr Selbstbewusstsein und Vertrauen in Dich und in die physiologischen Abläufe hin zu einer selbstbestimmten und natürlichen Geburt zu erhalten.
Ich lade Dich ein, Dein Vertrauen in Deine Weiblichkeit und natürliche mütterliche Kompetenz (wieder-)zu erlangen.
Ich lade Dich ein, Deine eigenen Schwangerschafts- und Geburtstraumen zu verarbeiten und damit eine unbelastetere Schwangerschaft und Geburt zu erleben.
Ich lade Dich ein, die Wahrscheinlichkeit einer Kaiserschnitt- oder Frühgeburt zu senken.
Ich lade Dich ein, Unsicherheiten und Ängste zu Deiner wunderbaren Schwangerschaft und der Geburt in Genuss und freudige Erwartung umzuwandeln.
Ich lade Dich ein, eine natürliche Geburt zu erwarten und Euer beider Geburtsbelastung durch weniger Schmerzen und kürzere Entbindungszeit zu verringern.
Ich lade Dich ein, das Geburtstrauma für Dein Baby und damit gegebenenfalls auch sein Erzähl- und Verarbeitungsweinen zu verringern.
Ich lade Dich dazu ein, postpartalen Depressionen vorzubeugen.
Ich lade Euch, Mutter und Kind, dazu ein, auch nach der Geburt intuitiv und klarer miteinander zu kommunizieren.
Und ich lade Dich ein, auch Euren Partner oder Eure Partnerin ab einem bestimmten Zeitpunkt mit auf diese Reise zu nehmen, damit er oder sie Dich als werdende Mutter erlebt und ihr als Familie und Eltern an empathischer Kraft, innerem Zusammenhalt und einem tieferen Verständnis füreinander gewinnt.“

Kosten auf Anfrage

Kontakt: Tel. 0178-6063556 und 0341-69702837, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen